Das lang herbei gesehnte Wochenende ist endlich da: Es geht nach Bad Mergentheim zum Oldtimer-Treffen! Die letzten Vorbereitungen sind getroffen, damit unsere 637 zwischen den ganzen anderen Schönheiten auch eine gute Figur macht und es geht pünktlich um 08.00 Uhr am Freitag in Mainz los. Zur Mittagszeit sind wir am Zielort angekommen und in der Touristeninformation hat man unsere Ankunft schon freudig erwartet. Die Anmeldung ist schnell erledigt und bevor der ganze Trubel beginnt, haben wir noch Gelegenheit, im Hotel einzuchecken und unser Gepäck zu verstauen.
Nachdem wir unseren Bus für den Shuttleverkehr startklar gemacht haben, geht es auch schon los: Auf zur Brauerei Herbsthäuser! Mit einem zweiten Bus, zugehörig zum Reiseunternehmen Lilig, haben wir die interessierten Passagiere durch den Ort zur Bierverköstigung gebracht. Es gibt zwei verschiedene Biersorten und um den Abend kulinarisch noch runder zu machen, sind wir im Anschluss zur Brennerei mit Herz gefahren. Hochprozentige Köstlichkeiten haben uns dort erwartet und die Stimmung ist wirklich toll. Da so viele an dem kleinen, alkoholisch geprägten Ausflug teilnehmen wollten, ist unser Fahrer die Tour zweimal gefahren.
Abends haben wir mit anderen Teilnehmern des Oldtimer-Treffens in der Wandelhalle zusammengesessen, Kontakte geknüpft und uns unterhalten. Es ist besonders spannend gewesen mit dem Oldtimer- und Verkehrsexperten Dr. Auwärter über den Nahverkehr und dessen Zukunft zu sprechen.

Der Samstag beginnt früh, da ein großer Ausflug mit allen Oldtimern geplant ist. Die Gäste werden eingeladen und zum Busparkplatz gebracht. Dort sammeln sich alle Fahrzeuge mit den Passagieren, damit die große Tour gemeinsam gestartet werden kann. 120 Kilometer werden wir bis 17 Uhr fahren und unser ereignisreicher Ausflug beginnt vor Ort, da unser erstes Ziel die Philharmonie ist. Die Backofenfabrik Manz wird als nächster Halt von dem spektakulären Fahrzeugaufgebot angefahren. Unterwegs werden viele Bilder gemacht und auch das Fernsehen ist da und berichtet von dem Treffen und den Fahrzeugen. Jeder Oldie wird unterwegs in Szene gesetzt, das Wetter ist auch wirklich hervorragend für den Ausflug und die Fotosessions. Abseits des Medienrummels haben wir natürlich viele Leute kennengelernt und diese interessanten Bekanntschaften und Kontakte gilt es in Zukunft zu hegen und zu pflegen.
Nachdem diese wunderschöne Rundreise beendet ist, treffen wir uns mit allen Teilnehmern wieder in der Wandelhalle zum Abendessen. Bei Speis und Trank werden Geschichten erzählt, Neuigkeiten ausgetauscht und allerlei Spannendes findet Gehör.

Auch der Sonntag beginnt mit der Shuttlefahrt der Gäste zum Oldie-Parkplatz. Die ganzen Fahrzeuge sollen in den Stadtkern gebracht und dort präsentiert werden. Von nah und fern kommen Besucher, um sich dieses Aufgebot anzusehen und sich mit uns und den anderen Oldie-Besitzern zu unterhalten. Die Gelegenheit haben wir natürlich nutzen können, um mit allen Details zu unserer 637 aufzuwarten und selbstverständlich sind auch diese Momente fotografisch festgehalten worden. Vor dem Höhepunkt des Wochenendes, der Siegerehrung, haben wir noch einen Ausflug zur Firma Würth gemacht und interessierten Besuchern die Möglichkeit geboten, unseren Bus nochmal in Aktion zu erleben. Dort sind die Gäste durch eine Ausstellung gegangen und es sind allerhand interessante Informationen vermittelt worden. Aufgrund des regen Interesses sind wir auch hier zwei Touren gefahren.
Pünktlich zur Siegerehrung sind wir wieder im Ortskern und möchten an dieser Stelle nochmal herzlich den Gewinnern gratulieren!
Bevor es gegen 15.00 Uhr wieder gen Heimat geht, haben wir uns von allen soweit verabschieden können und blicken nun auf ein wundervolles und ereignisreiches Wochenende zurück, was leider viel zu schnell vorbei war. Aber dafür freuen wir uns jetzt umso mehr auf das nächste Jahr in Speyer und natürlich darauf, die alten und neuen Bekannten wieder zu treffen.

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.